Zuchtperlen

Fast alle Perlen die heute für die Schmuckherstellung verwendet werden, werden gezüchtet. Dabei unterscheidet man zwischen Süß- und Salzwasserperlen. Salzwasserperlmuscheln werden einzeln mit einem Fremdkörper geimpft. Natürlich kann dabei dann auch nur 1 Perle daraus entstehen. Während Süßwasserperlmuscheln  bis zu 40 Perlen auf einmal bilden, je nachdem wie oft sie geimpft wurden. Daraus resultiert auch der niedrigere Preis. Perlen können durch die Muscheln in verschiedenen Formen ausgebildet werden. Am beliebtesten sind wohl die klassischen runden Perlen. Auch die unregelmäßigen Barockperlen werden oft für Schmuck verwendet. Die teuersten Perlen sind die schwarzen Perlen aus Polynesien die einen ganz besonderen Glanz haben. Die teuerste Perle wurde 2005 bei einer Auktion für 2,1 Millionen Euro versteigert. Sie wog über 20 Gramm.

  • Eine Perle wächst in Mollusken heran, welche Perlmutt bilden und Perlen entstehen. Perlen sind ...

  • Die Vielfalt an Schmuck ist fast unüberschaubar und jeder hat seine ganz besonderen Vorlieben, w ...

  • Echte Perlen von  gefälschten Perlen zu unterscheiden kann nicht jeder und es gibt sicherlich vi ...

  • Ein Paar Perlenohrringe sind das perfekte Geschenk für eine Frau, denn mit diesen zeitlosen Kla ...

  • Perlen stehen auch heute noch für eine ganz besondere Liebeserklärung. Es gibt viele, unterschi ...