Faszinierender Indianerschmuck

Indianer üben auf viele eine ganz besondere Faszination aus. Irgendwie denkt jeder bei Indianer an Abenteuer und offene weite Prärien. Vielleicht ist auch gerade das ein Grund dafür, dass Indianerschmuck so beliebt ist in Deutschland. Mit Indianerschmuck liegt Mann oder Frau derzeit total im Trend.

Das haben auch viele Händler erkannt. Gerade in den letzten Jahren sind im Internet zahllose Shops entstanden, die vermeintlich echten Indianerschmuck anbieten. Aber bei genauerem Hinsehen sieht man dann doch sehr schnell, das ein Stück aussieht wie das andere. Es kann sich also nicht wirklich um handgearbeiteten Indianerschmuck handeln. Wer als Kunde wirklich handgearbeiteten, authentischen Indianerschmuck sucht, sollte sich nicht darauf verlassen, was die Shopbetreiber schreiben. Viel wichtiger ist es, nachzulesen, was Kunden über diesen Shop schreiben. Wenn ein Shop überdurchschnittlich viele negative Beurteilungen hat, sollte man als Käufer besser die Finger weglassen. Überwiegen jedoch die positiven Bewertungen, kann davon ausgegangen werden, dass es sich wirklich um echten Indianerschmuck handelt.

Jeder Stamm hat seine Eigenheiten bei der Schmuckherstellung. So steht zum Beispiel bei den Navajo Indianern immer der blaue Türkis im Mittelpunkt ihrer Schmuckstücke. Bei den Navajos bleibt jeder Stein in seiner ursprünglichen Form naturbelassen. Das macht auch den besonderen Charme dieser Schmuckstücke aus. Hier wird nicht der Stein an die vorher gefertigte Form angepasst, sondern die Form wird um den Stein gelegt. Ganz interessant sehen die Türkise aus, wenn sie viele Einschlüsse haben. Das gibt den ganz besonderen Reiz dieser wirklich schönen Teile. Auf jeden Fall ist ein echter Indianerschmuck immer ein Hingucker.

Das es bald keinen Indianerschmuck mehr gibt ist nicht zu befürchten. Bei den Navajos handelt es sich nicht nur um sehr fleißige Schmuckhersteller, sondern auch um den größten noch bestehenden Indianerstamm in den USA. Der meiste Indianerschmuck, der in Deutschland angeboten wird, kommt von diesem Stamm. Es gibt natürlich auch noch andere Stämme, die Schmuck herstellen. Ein Beispiel dafür sind zum Beispiel die Zuni-Indianer.

  • Der Schmuck, den die Lieblingsband trägt, ist schick und Kult. Schon aus diesem Grund wollen vie ...

  • Für alle, die schon immer mal ein ganz besonderes Schmuckstück haben, wollten ohne dafür zu tief ...

  • Die kleinen, hübschen Glaskugeln des Herstellers Swarowski sind momentan total im Trend. Sie se ...

  • Heute tragen Herren ganz selbstverständlich Schmuck. Allerdings sollte er auch zu den Herren pas ...

  • Zur Schulmedizin haben viele Leute eine geteilte Meinung. Sie gehen oft nur dann zum Arzt, wenn ...