Kleider machen Leute – das weiß jeder, aber was ist mit dem ganzen Drumherum? Schließlich spielen beim Styling und dem perfekten Aussehen ja nicht nur die Klamotten eine entscheidende Rolle. Der richtige Haarschnitt, die passende Kette oder doch lieber das Halstuch oder der trendige Loop, Handtasche aus Leder oder Stoff und schließlich noch eine Sonnenbrille…wer da noch davon spricht, dass lediglich Kleider Leute machen, hat ein paar wesentliche Aspekte der Mode grundsätzlich nicht richtig verstanden.

Mut tut dem Styling gut!

Wer sich heute modisch kleiden will, sollte alles, was er am Körper trägt, also auch die Sonnenbrille als Modeaccessoire verstehen. It-Girls wie Paris Hilton haben es schließlich vorgemacht. Und mal ehrlich: wer könnte sich die Medien-Blondine ohne übergroße Sonnenbrille vorstellen? Da würde doch definitiv etwas fehlen! Ein Modepüppchen wie Paris Hilton mag vielleicht polarisieren, aber nicht ohne Grund wurde ihr der Stempel “Trendsetterin” aufgedrückt. Sie hat verstanden, dass selbst ihre Hunde und das passende Hundetäschchen Accessoires sind, die auf das Outfit abgestimmt werden müssen. Entweder ganz oder gar nicht, so sieht es in Modefragen wohl aus. Wer “in” sein will, muss sich trauen, gegen den Strom zu schwimmen, denn nur so werden neue Trend geschaffen. Einer ist immer der erste. Was beim ersten vielleicht noch komisch und ungewöhnlich anmutet, ist beim zweiten oder dritten vielleicht schon der neue Trend von morgen. In jedem Kleiderschrank findet sich mit Sicherheit etwas, das man modisch zum Outfit kombinieren kann und das der neue Hingucker werden könnte. Wir wäre es denn mal mit ein bisschen Abwechslung? Warum nicht mal eine auffallende Geldklammer aus der Hosentasche zaubern, wenn man gerade an der In-Bar den Cocktail bezahlt? Vielleicht ist gerade das der neue Trend und gilt ab morgen als das Must-Have-Accessoire! Ausprobieren und Trends setzen!