Bernstein wird in vielen Ländern Europas gefunden. Für die Schmuckherstellung am wichtigsten dürfte aber der sogenannte „baltische Bernstein“ sein, der sich aufgrund seiner Farbe und gelegentlichen Einschlüsse gut dazu eignet. Der Bernstein wird nach dem Finden gereinigt, geschliffen und poliert und je nach Größe zu Schmuckstücken verarbeitet. Größere, klare Stücke die gelegentlich kleine Insekten oder Blattteile enthalten eignen sich hervorragend für Anhänger. Kleinere Stücke werden für Ringe oder Armbänder verwendet. Beliebt sind auch Ketten oder Armbänder aus umgefassten Bernsteinen, die dazu geschliffen, durchbohrt und auf Fäden gezogen werden. Echter Bernstein, also „Naturbernstein“ lässt sich nicht von „Pressbernstein“, der durch Hitze und Druck aus Bernsteinresten hergestellt wird, unterscheiden.

  • Schon in der Antike wurden Granate als Schmucksteine genutzt. Im Mittelalter wurden sie zusamme ...

  • Platin gilt ist ein in der Schmuckherstellung beliebter Werkstoff. Allerdings ist Platin auch d ...

  • Ein Brillant ist ein Diamant mit einem besonderen Schliff. Allerdings werden die Begriffe Diama ...

  • Kautschuk hat in Bezug auf Schmuck auch seine eigene Bedeutung. Aus Kautschuk werden Bänder unt ...

  • Willkommen auf Schmuck.org – dem großen Schmuck Portal. Wir zeigen Ihnen die besten Schmuckstüc ...